Motivierende Gesprächsführung bei der Behandlung psychischer Störungen
nähere Betrachtung
 

Motivierende Gesprächsführung bei der Behandlung psychischer Störungen

Arkowitz, H.; Westra, H. A.; Miller, W. R.und Rollnick, S.

Beltz Verlag, 1. Auflage 2010. 385 Seiten. Gebunden.


Bestell-Nr.: 217
 

39,95 € pro Stück

 Stück  
Die motivierende Gesprächsführung ist ein psychotherapeutischer Ansatz, der sich darauf konzentriert, die Veränderungsmotivation zu fördern. Ziel ist es, dass nicht der Therapeut, sondern der Klient die änderungsbezogenen Aussagen, den sogenannten »Change-Talk« übernimmt – so entsteht Veränderungsmotivation. Die Methode wurde zunächst für die Anwendung bei Süchten entwickelt, erweist sich inzwischen jedoch auch in anderen Bereichen als erfolgreich. So wird hier die Anwendung der Motivierenden Gesprächsführung bei elf psychischen Störungen vorgestellt. Aus dem Inhalt:
  • Motivierende Gesprächsführung lernen, anwenden und erweitern
  • Motivierende Gesprächsführung bei Angststörungen, Essstörungen, Depressionen, schizophrenen Störungen und pathologischem Spielverhalten
  • Motivierende Gesprächsführung im Umgang mit Suizidalität
  • Motivierende Gesprächsführung bei kriegsbedingter Posttraumatischer Belastungsstörung
  • Motivation von Zwangspatienten, die die Behandlung ablehnen
  • Motivierende Gesprächsführung im Strafvollzug
 


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...


Kartenset zu MI
Kartenset zu MI

für 24,90 €

Praxisberatung in Gruppen
Praxisberatung in Gruppen

für 39,95 €

EKT-Trainer-Manual
EKT-Trainer-Manual

für 61,00 €











Produkte für Trainer
Trainermaterialien
Seminare zum Thema
Motivieren im Zwang
ab 26.08.2019 in Berlin. » mehr
Motivational Interv
ab 28.08.2019 in Zürich. » mehr
Unser Seminarprogramm
Hier können Sie ein Exemplar » anfordern